SPD-Innenminister Breitner im Dialog

„Offensive für bezahlbares Wohnen“ auch in Norderstedt

tl_files/spd/AndreasBreitner.png

 

Am kommenden Samstag, den 18.5. wird der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein zu Gast in Norderstedt sein.

In der Zeit von 13 bis 15 Uhr wird Andreas Breitner zusammen mit den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins am Info-Stand in der De-Gasperi-Passage im Herold-Center die „Offensive für bezahlbares Wohnen“ vorstellen.

 

 

 

Norderstedt gehört in direkter Nachbarschaft zu Hamburg zur Zielregion der "Offensive für bezahlbares Wohnen". Die Mieten hier ziehen seit vielen Jahren stark an und der Anteil öffentlich geförderter Wohnungen wird in den nächsten Jahren stark abnehmen.

 

Mit der zu Jahresbeginn gestarteten Initiative wollen das Innenministerium, die Verbände der Wohnungswirtschaft und der Mieterbund gemeinsam gegen steigende Mieten und für mehr preiswerte und qualitativ gute Wohnungen sorgen.

 

„Zeit zu handeln“ findet auch die SPD Norderstedt und will deshalb mit Unterstützung des Landes geförderte Wohnungen erhalten und deren Bestand weiter ausbauen.

 

„Wir werden deshalb die finanziellen Möglichkeiten für sozialen Wohnungsbau in unserer Stadt schaffen. Hierzu werden wir die an die Stadt zurückfließenden Fördergelder des bisherigen sozialen Wohnungsbaus wieder für die entsprechende Förderung neuer Projekt einsetzen. Unser Ziel ist es, dass ein Drittel der neu entstehenden Wohnungen Sozialwohnungen werden. Hierfür wollen wir städtische Grundstücke zu angemessenen Konditionen zur Verfügung zu stellen.“, so die SPD-Vorsitzende und Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl, Katrin Fedrowitz.

 

Andreas Breitner wird in einer Talkrunde am Info-Stand die Fragen der Besucher beantworten.

Wer sichergehen möchte, dass seine Frage am Samstag beantwortet wird, kann diese vorab per E-Mail an folgende Adressen schicken norderstedt@spd-segeberg.de oder info@spd-fuer-norderstedt.de oder die Frage auf der Facebook-Seite der SPD Norderstedt posten.

 

Zurück